Kofelgschroa

So 23.07.17 / 18:30 Uhr / Bühne West

Aus Oberammergau kommend, bringen Kofelgschroa ihre Musik, die irgendwo zwischen Alpenlandschaften und kritisch-weltläufiger Querköpfigkeit pendelt, in die Städte. Mit dem Instrumentarium einer halben Blaskapelle, ergänzt durch Orgel, Zither und Klanggeschepper, einem Sprachsog aus Dialekt und Hochdeutsch, mit unverstellten Blicken in die ungesehenen Alltagswinkel haben sie es geschafft, ihren ganz eigenen Kosmos in die Welt hinauszutragen.

Und nun haben die vier Musiker (Michael Christian von Mücke, Martin Anton von Mücke, Maximilian Paul Pongratz, Matthias Otto Meichelböck) mit ihrem aktuellen Album BAAZ eine neue Umlaufbahn erreicht. Das Akkordeon treibt, der Bass pulsiert in immer gleichem Rhythmus - und dann dieser Gesang, fast schon in höheren Sphären angesiedelt, sind die das wirklich - können die so singen? Ja, das können die.

Oder, wie die FAZ urteilt: "Es gibt nix und niemanden, der klingt wie Kofelgschroa. Die Band aus Oberammergau zählt mit ihrem repetitiven Bayern-Krautrock, der Dub, Morricone und Elektro gefressen zu haben scheint, dabei ganz ohne perkussive Elemente auskommt, zum Ergreifendsten was die Popmusik der vergangenen Jahre hervorgebracht hat."

Der kultURKNALL freut sich unbandig auf Kofelgschroa.

 

Webseite von Kofelgschroa

Kofelgschroa